Kinder, Kinder

Gedanken einer jungen Frau zum Thema „Kinder kriegen“ Wenn eine Frau sich ein Kind wünscht, zerbricht sie sich über alles Mögliche den Kopf: zuerst braucht sie dafür den entsprechenden Mann. Einen, der einen guten Charakter und die richtigen Prioritäten hat. Das Kind sollte unter guten Voraussetzungen aufwachsen: Ich persönlich denke, dass es nicht gut für ein Kind ist, ohne Geschwister aufzuwachsen, deshalb möchte ich mindestens zwei Kinder bekommen. Meine Kinder sollen mit beiden Elternteilen aufwachsen. Unsere Beziehung muss also so

Weiterlesen

„Die ganze Last trägt die Frau allein…“

Es wird viel über die Gleichberechtigung der Frau geredet. Genießen denn Frauen etwa in unserer Gesellschaft nicht die gleichen Rechte? Schauen wir im Gesetz nach. Im Artikel 3 des Grundgesetzes heißt es, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Weiter heisst es dort:„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Wir stellen also fest, dass Frauen nach dem Grundgesetz die gleichen Rechte

Weiterlesen

Die neue Zeitung ist da – März 2018

Die neue Ausgabe unserer Zeitung beschäftigt sich mit dem Thema der Kindererziehung und der Rolle der Frau. Warum liegt die ganze Last bei der Frau? Warum sind Frauen besonders von Niedriglohn betroffen? Was geht Frauen durch den Kopf, wenn die Entscheidung ansteht, ein Kind zu bekommen? hier als pdf: ZseV-Ztg-Mar18-Einzelseiten

Weiterlesen

Vor 100 Jahren: Streiks gegen den Krieg

Der erste Weltkrieg wurde 1914 begonnen und dauerte bis 1918. Er hatte nicht nur Millionen von Tote und massenhafte Zerstörung zur Folge, sondern führte auch zu einer Hungerkrise in Deutschland. Alles wurde auf die Kriegsproduktion umgestellt, die Nahrungsmittel wurden immer teurer und die zugeteilten Rationen immer kleiner. Die Löhne sanken und die Arbeitszeiten wurden massiv ausgeweitet. Viele Frauen wurden in die Fabriken geschickt, da die Männer an der Front waren. Sie bekamen aber deutlich weniger Lohn als die Männer.  

Weiterlesen

LISA FRAGT

Lisa ist heute bei Tante Helga. Es ist Mittwoch, Ende Januar 2018. Ihre Mutter geht in die Abendschule, nach der Arbeit. Der Papa hat Spätschicht. Also kommt Lisa bei ihrer Tante unter. Die ist gerade in Mutterschaftsurlaub und nimmt Lisa gern mal zu sich, um ihre Schwester zu entlasten. Lisa: Tante Helga. Wann kommt der Onkel Ali heute von der Arbeit? Tante Helga: Du, heut’ kommt er gar nicht oder sehr spät erst. Die streiken doch bei ihm im Betrieb.

Weiterlesen

Was heißt eigentlich Demokratie?

Unsere neue Zeitung ist da. Es geht um Demokratie, Streiks und Wahlen. hier die pdf-Datei: ZseV-Ztg-Feb18-Einzelseiten. Im Moment geht es viel um Wahlen, die Bundestagswahl liegt hinter uns und die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt steht an. Wir wollen einfach mal die Frage stellen: Was heißt eigentlich Demokratie? Das Wort Demokratie kommt aus dem Griechischen. Demos heißt Volk und Kratos heißt Herrschaft oder Macht. Demokratie bedeutet folglich Volksherrschaft oder Macht des Volkes. Was aber verbirgt sich hinter den Begriffen „Volk“ und „Herrschaft“? Der

Weiterlesen

Einladung zum Empfang der Enkel von Arthur Stern

Liebe FreundInnen und Interessierte, am 14. Februar wird der Platz am Bahnhof Rödelheim in Arthur-Stern-Platz benannt. Am Abend wird es einen Empfang für seine Enkel geben. Anbei die Einladung, die gerne verbreitet werden kann: Einladung zum Empfang der Enkel von Arthur Stern Carol Froehlich und William Froehlich Mittwoch, 14. Februar 2018 um 19.00 Uhr im RaUM – Evangelische Cyriakusgemeinde – Wolf-Heidenheim-Straße 7 Der Ortsbeirat 7 und die Evangelische Cyriakusgemeinde laden anlässlich der Einweihung des Arthur-Stern-Platzes die Rödelheimer Bürgerinnen und Bürger

Weiterlesen

Soziale Verantwortung übernehmen?

Nach eigenen Angaben verteilen Mitarbeiter von REWE bundesweit Lebensmittel an die „Tafeln“. Stellt sich die Frage, woher diese Lebensmittel kommen. Es sind, wieder nach Angabe von REWE, Lebensmittel, die nicht mehr verkauft, aber bedenkenlos verzehrt werden können. Wenn sie aber nicht mehr verkauft werden können, wer soll sie dann verzehren? Was also für einen Teil der Menschen in unserem Land als nicht mehr zumutbar angesehen wird, ist aber offenbar für die Speisung der Millionen von Armen in diesem unseren Land

Weiterlesen

Wie soll das weitergehen?

Hier ist der erste Artikel der neuen Ausgabe unserer Zeitung: Viele von uns fragen sich, wie das mit der Gesellschaft weitergehen soll? In den Medien ist die Rede davon, dass es „der Wirtschaft“ blendend geht und gleichzeitig können sehr viele Menschen in diesem Land nicht mehr von ihrem Lohn leben. Und Millionen fallen unter die Armutsgrenze. Der Stress auf Arbeit und bei der Bewältigung alltäglicher Probleme führen zu psychischen Belastungen und zwischenmenschlichen Verwerfungen. Wer gerade keine Arbeit hat, weil „die

Weiterlesen

Broschüre: So soll es sein

ZseV-Broschüre-2016-small Wir haben Ende letzten Jahres eine Broschüre erstellt, in der wir über einen Stadtteil berichten, in dem die Menschen organisiert sind – so wie es eben sein soll…. Aber lest selbst. Über Reaktionen, Kritik, etc. freuen wir uns. Einfach an info@zusammen-ev.de

Weiterlesen
1 2