Was tun bei Sanktionsbescheid?

Unser Tipp: Wenn also ein „Sanktionsbescheid“ ins Haus flattert, sollte man so schnell wie möglich, spätestens aber innerhalb der nächsten zwei Wochen, die nächste Beratungsstelle oder eine gute Anwaltskanzlei aufsuchen und Widerspruch einlegen. Denn das Bundesverfassungsgericht hatte 2009 in einem Urteil festgelegt, dass der Hartz-Regelsatz das Existenzminimum darstelle. Das finden wir zwar falsch, da 374,- € im Monat (für Alleinstehende) Armut bedeutet und eben keine würdige Existenz sichert. Aber dennoch ist klar, dass zumindest dieser Regelsatz nicht unterschritten werden darf. In

Weiterlesen

Tipp: Telefonnummer nicht angeben!

Die Angabe der Telefonnummer und der Emailadresse ist freiwillig. Wir raten, diese Daten nicht anzugeben. Sie werden vom Jobcenter in erster Linie zu schikanösen Anrufen genutzt – wie der Bericht unseres Mitglieds zeigt. Die Behörde soll sich schriftlich an uns wenden, wenn sie etwas von uns möchte. Alles andere hat ohnehin keinen rechtlichen Bestand. Also auch positive Zusagen, die am Telefon gemacht werden (Annahme eins Antrags, etc.) sind nichts wert. Falls die Daten bereits mitgeteilt wurden, einfach einen Brief schreiben,

Weiterlesen

Beratung

Bedingung für die Nutzung der Beratung ist die Mitgliedschaft. Die Beratung ist intensiv, sie hilft von Widerspruch über Bedarfsberechnung bis zum Sortieren der eigenen Unterlagen. Die Beratung verfolgt das Ziel der gegenseitigen Hilfe – man lernt auch, wie man anderen helfen kann. Die Beratung hat zum Ziel, Gesetze, Anträge und Rechte besser zu kennen. Beratungszeiten sind Mittwochs 14:00 bis 17:00 im Saalbau Bockenheim (Kurfürstenplatz)  

Weiterlesen

Begleitung

Wir begleiten zum Jobcenter und anderen Behörden. Die Begleitung ist wichtig, da sich der Ton des Sachbearbeiters sofort ändert und mögliche rechtswidrige Entscheidungen protokolliert werden können. Die Begleitung können nur Mitglieder in Anspruch nehmen. Wir bieten eine Schulung an, in der man einfache Begleitung lernen kann – das ist gar nicht so schwer und bringt oft eine wichtige Veränderung.  

Weiterlesen

Bedingungen der Beratung

Wir sind keine Beratungsstelle. Wer einfach nur ein Problem lösen und wieder gehen will, dem empfehlen wir das Frankfurter Arbeitsloenzentrum (FALZ, 069/700425). Um die Beratung in Anspruch nehmen zu können, muss man Mitglied werden. Das heißt vor allem, mitmachen und anderen helfen. Zum Beispiel beim Antrag ausfüllen, oder beim Termin im Jobcenter. Gegenseitige Hilfe ist unser Ziel. Der monatliche Beitrag zur Finanzierung der Vereinsaktivitäten liegt bei 10,- €, ermäßigt 5,- €. Ziel der Beratung ist, Gesetze besser zu verstehen und

Weiterlesen