Nazi arbeitet im Jobcenter Frankfurt-Höchst

Nazi: Stefan JagschWeg mit dem Nazi-Funktionär Stefan Jagsch (Foto)
Kundgebung am Jobcenter Frankfurt-Höchst

Montag, 12.05., 15:00

Die Frankfurter Rundschau meldete am Dienstag, dass im Jobcenter Frankfurt-Höchst der NPD-Funktionär Stefan Jagsch arbeitet. Er ist stellvertretender Landesvorsitzender der NPD Hessen. Er hat zahlreiche Nazi-Demos angeführt und gegen Migranten gehetzt. Er ist eng verbunden mit der militanten und gewaltbereiten Neonaziszene in Hessen.
Wir lassen nicht zu, dass er über Daten von Erwerbslosen verfügt, dass Menschen einem organisierten Nazi gegenüber sitzen und sehr persönliche Angaben machen müssen!
Wir lassen nicht zu, dass jemand mit einer menschenverachtenden Ideologie, derzufolge Arbeitslose faule Schmarotzer sind, Deutschland den Deutschen gehören soll und das Recht des Stärkeren gelten soll im öffentlichen Dienst arbeitet!


Der Behördenleiter vom Jobcenter meinte, die politischen Ansichten der Mitarbeiter gingen ihn nichts an. Es geht ihn nichts an, dass einer seiner Mitarbeiter eine Funktion in einer Partei hat, die den Holocaust und die Kriegsschuld Deutschlands leugnet, die die Morde der NSU verharmlost?
Uns geht es etwas an!
Wir werden dafür kämpfen, dass Stefan Jagsch nicht mehr im Jobcenter arbeitet! Viele unserer Mitglieder sind im Jobcenter Höchst gemeldet! Viele von ihnen kommen aus anderen Ländern! Wir werden gemeinsam protestieren, bis unsere Mitglieder nicht mehr dieser Gefahr ausgesetzt sind!
Kommt alle zum Jobcenter Höchst
Am Montag, 12.05. Um 15:00
Weg mit Stefan Jagsch! Nazis raus aus allen Behörden!