Rassismus-Melder: Der Untergang des Abendlandes - ein Bericht aus der Berufsschule

cdu-wahlplakat(Bild: CDU-Wahlplakat 1949)
"Also ich habe vor zwei Wochen einen neuen Religionslehrer in der Berufsschule bekommen. Er stellte sich vor und erzählte, dass er mal Militärpfarrer war, aber dass er das Militär nun kritisch sehe und dass er gerne reise, sowie Projekte für arme Kinder auf der Welt betreut. Das klang alles recht vernünftig, bis er von jedem die Firma wissen wollte und die Form der Religionsausübung. Wie von ihm erwartet, war eine sehr kleine Minderheit ab und an in der Kirche. Seine Ausrichtung ist katholisch und er respektiere, nach eigener Aussage, jede gut begründete Position. Auf die fehlende Religionsausübung der christlichen Jugendlichen hat er erzählt, dass er öfters in der Moscheee sei und diese voll von muslimischen Jugendlichen sei. Jetzt kommt der Hammer, der nun etwas ungewöhnlich erscheint, wenn man seine vorherigen Äußerungen als Vergleich nimmt. Seine Aussage war (versuche die fast wörtlich wiederzugeben): "Man müsse sich nicht wundern, wenn Einige Angst vor dem Untergang des Abendlands hätten, wenn keiner mehr von uns in die Kirche geht, und die Kirchen geschlossen werden müssen und aus denen Moscheen werden". Das ging dann halt noch weiter mit dem Verlust unserer christlichen Kultur...und so weiter..."