Trauer um Edith Fröhlich

Wir trauern um Edith Fröhlich, geborene Stern.
Edtih Fröhlich wuchs in Alt-Rödelheim 12 auf. Sie und ihre Familie wurde von den Faschisten vertrieben und musste fliehen. Sie konnte mit den Eltern die USA erreichen - ein gefährlicher langer Weg, von dem sie auch erzählte als sie 2010 Rödelheim und ihr Elternhaus besuchte. Eine Begegnung, die uns immer in Erinnerung bleiben wird. Sie besuchte auch unsere Nachbarn im Haus, eine Familie aus dem Irak. Sie unterhielten sich über ihre Fluchtgeschichten - es wurde ein langes und herzliches Gespräch. Die Erinnerung an die Vertreibung und Ermordung von Rödelheimern jüdischen Glaubens bleibt für uns eine wichtige Aufgabe.
Edith Fröhlich wird uns als lebensfrohe, offene und selbstbewusste Frau, als ein wunderbarer Mensch in Erinnerung bleiben.
Vielen Dank an Heiko Lüssmann vom "Raum für Kinder und Teenies", der den Kontakt herstellte und pflegte und auch die Traueranzeige (siehe unten) im Main-Nidda-Boten organisierte.